Energieoptimierung .. die Zukunft im SPA-Bereich !

 
 

Energieoptimierung, Datenauswertungen und Unterhaltskostenoptimierung

Die von der fit + wellness concept gmbh und Panasonic entwickelte und bereits erfolgreich eingesetzte Steuerungseinheit für Wellness-Anlagen wird weiter mit neuen Komponenten und einer neu entwickelten Auswertungs-Software optimiert.
Die Hardware basiert auf Panasonic SPS-Modulen. Die über die Jahre gewachsene enge Zusammenarbeit mit Panasonic ermöglicht uns nun eine Softwarelösung auf den Markt zu bringen, welche als Weltneuheit bezeichnet werden kann. Als revolutionär darf diese Bezeichnet werden, da nun im Wellnessbereich endlich aussagekräftige Auswertungen gemacht werden können.

In den ersten beiden Abbildungen (Abb. 1 + Abb. 2), sehen Sie die Auswertung einer bestehenden Wellness-Anlage über einen Zeitraum von einer Woche. Abb.1 zeigt den Energieverbrauch in kWh und die daraus resultierenden Kosten in CHF auf. Der Tarif des jeweiligen Elektrizitätswerkes wird im Programm individuell eingesetzt/geändert.
In Abb.2 sehen Sie die Anzahl Benutzer, sowie die Nutzung der einzelnen Thermen im Vergleich in Prozenten. Diese Auswertung ist zeitgleich mit der Kostenauswertung in Abb. 1.

 

Auswertungen :

  • Energieverbrauch gesamt, einzeln und im Vergleich
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Benutzer
  • Durchschnittliche Kosten pro Benutzer
  • Benutzeranzahl gesamt, einzeln und im Vergleich

Durch diese einzigartigen Möglichkeiten der Auswertung stehen dem Betreiber eine Vielzahl an Vergleichsmöglichkeiten zur Verfügung. Sehen wir uns mal die beiden Kuchendiagramme an und setzen die beiden Thermen finnische und Bio Sauna in Relation. Wir stellen folgendes fest: Über die gesamte Anlage gesehen ist der Energieverbrauch der Finnischen Sauna mit einem prozentualen Anteil von 13.7 relativ klein, und dies bei einer Besucheranzahl von 469 sprich 28.6 %. Bei der Bio - Sauna zeigen die Auswertungen, dass diese im Energieverbrauch mit einem prozentualen Anteil von 28.2 doppelt so hoch ist und dies bei einer geringeren Besucheranzahl von 411 sprich 25.1% . Anders ausgedrückt: die finnische Sauna ist in dieser Wellnessanlage rentabler als die Bio Sauna. Was wiederum aufzeigt, dass man das Augenmerk auf eine Energie- und Kostenoptimierung bei der Bio Sauna setzen sollte.

Fin. Sauna :   Energieverbrauch 13.7%               Besucheranzahl 469 oder 28.6%
Bio-Sauna :   Energieverbrauch 28.2%               Besucheranzahl 411 oder 25.1%

Es können Auswertungen in jegliche Richtung gemacht werden. Alle Anlagen sind in völlig frei wählbaren Zeitabschnitten auswertbar. Der Betreiber sieht in diesem Beispiel auch die Kosten pro Benutzer im Verhältnis.

Kosten pro Nutzer Fin. Sauna :    CHF 0.132
Kosten pro Nutzer Bio Sauna :    CHF 0.333

In den Abb. 3 + 4 sieht man über denselben Zeitraum wie bei den Abb. 1 + 2 die Energiekos-ten und Verbrauchsspitzen, sowie die Benutzeranzahl in einer zeitlichen Auswertung. Der Betreiber der Anlage kann die Energiekosten zeitlich, sowie die Spitzenwerte im Ver-brauch auswerten. Da ebenso die Besucheranzahl zeitlich ausgewertet werden kann, steht einer effizienten Kosten-Nutzenanalyse nichts mehr im Weg.

 

 

Energieoptimierungsbeispiel Fin. Sauna:

Beim Betrachten der Abb. 8 fällt auf, dass in der Zeit von 06.00h bis 10.00h nur gerade 1 Besucher die finnische Sauna nutzte. Ab 10.00h sind es dann schon 5 Besucher. Das bedeutet, dass man die Anlage entweder erst ab 10.00h in Betrieb nehmen oder aber die Anlage bis um 10.00h auf 40% der Leistung reduziert und dann beim ersten Besucherkontakt (Überwachung via Türkontakt) auf volle Leistung hochfahren könnte. Das Hochfahren der Leistung von 40% auf 100% dauert max. 4-5 Minuten. Anders ausgedrückt, innerhalb weniger Minuten wird die Sauna von 45°C(40%) auf 90°C (100%) aufgeheizt bei Bedarf. Was vom Besucher mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht wahrgenommen wird, verschafft uns jedoch einen Nutzen in der Energie-Kostenoptimierung.

 

In der Abb. 7 sieht man den kWh – Verbrauch. D.h. von 6.00 Uhr - 10.00 Uhr haben wir einen Verbrauch von ca. 16.4 kWh x 0.22 CHF = 3.608 CHF x 365 Tage = 1'316.92 CHF 

  • Variante 1: Betrieb ab 10.00 Uhr - Reduktion von 4 Stunden
    Resultat: Man hat allein bei der Fin. Sauna eine Einsparung von CHF 1’316.92/Jahr!

  • Variante 2: Betrieb auf 40 % Last von 6.00 Uhr – 10.00 Uhr
    Resultat: Der Leistungsverbrauch reduziert sich dadurch auf ca. 30% während 6.00 Uhr -  10.00 Uhr. Die Kosteneinsparung beträgt somit CHF 921.84/Jahr!

  • Bei 5 Thermen in einem SPA sind das je nach Variante und Reduktionszeiten CHF 4'500.00 bis 13'000.00 pro Jahr. Zudem wird der Unterhalt der Lastkomponenten, wie z.B. Saunaöfen, günstiger. Durch die geringere Betriebszeit oder die geringeren Lastzeiten wird der Saunaofen weniger stark belastet, was sich wiederum positiv auf die Lebensdauer der Heizstäbe auswirkt.

 

Die neue Software hat noch viele weiter Möglichkeiten:

  • Störungscodeanalyse: Störungen gehen via Internet entweder in unserer Zentrale ein, werden direkt auf das Smartphone unseres Technikers geleitet oder an einen x  beliebigen Ort nach Wunsch des Betreibers. So können wir die Störung sofort evaluieren (Störungscodeanalyse), schneller als mit herkömmlichen Technologien. Wir können auch feststellen, ob es sich um eine schwere Störung (ausserbetriebnehmen der Anlage), leichte Störung (die Anlage kann in Betrieb gelassen werden, Techniker kann innerhalb eines Zeitraumes reagieren) handelt. Vieles kann so auch telefonisch mit dem Betreiber behoben werden.

    Vorteil: Schnellere Störungsbehebung, Kostenoptimierung Kosten Techniker, Unterhaltskosteneinsparungen durch Meldungen der Wartungsintervalle, etc.  

  • Durch die Auswertungen können die Energieverbrauchsspitzen gesteuert werden. D.h. die Spitzenlasten können minimiert werden. Spitzenlastoptimierung. Dieses Thema wird in einem weitern Artikel beschrieben.

    Vorteil: Energiekosteneinsparungen.

  • Vergleiche der einzelnen Thermen Energieverbrauch, Besucheranzahl, zeitliche Auswertung

    Vorteil: Exakte betriebswirtschaftliche Auswertungen, Steuerung der Öffnungszeiten, Investitionen.

  • Sofortiger Eingriff möglich unabhängig von ihrem Standort (Internet)

    Vorteil: Schnellere Reaktionszeit

  • Und viele weitere Optionen.

Diese einzigartige Software eröffnet nun dem Betreiber eine lukrative Kostenoptimierung in allen Bereichen, und sorgt in der Wellnessbranche für einen Meilenstein.